Vorstelltiefgangwagen Rigi-Bahnen

Der Vorstelltiefgangwagen für die Rigi-Bahnen AG wird primär für den Transport von Lastwagen und 20-Fuss-Containern eingesetzt. Bergseitig werden zwei Auffahrrampen am Tiefgangwagen angebaut. Dadurch ist ein schnelles, einfaches und sicheres Befahren des Tiefbettwagens mit dem Lastwagen sichergestellt. Der Tiefgangwagen wird sowohl auf der Strecke Vitznau–Rigi als auch auf der Strecke Arth–Rigi zum Einsatz kommen.

ATP Hydraulik durfte die Bremshydraulik für diesen Vorstelltiefgangwagen herstellen.

Besuchen Sie auch die Homepage der Ferdinand Steck Maschinenfabrik AG, Spezialist für Schienenfahrzeuge und Spezialmaschinen:

Firma Steck


Geschichte der Rigi-Bahnen

Die Strecke Vitznau–Rigi ist die erste Bergbahn mit Zahnrad in Europa. Die Eröffnung fand am 21. Mai 1871 statt. Schon in der damaligen Zeit wurde grossen Wert auf Marketingeffekte gelegt und die Rigi sollte touristisch erschlossen werden. So wurde im Steinbruch von Ostermundigen mit der offiziellen Inbetriebnahme einer schon vorher bestehenden Zahnradbahn zugewartet, damit die Vitznau–Rigibahn das Prädikat der ersten europäischen Zahnradbahn in Anspruch nehmen darf.

1937 wurde die Strecke elektrifiziert. Das Zahnradsystem ist nach dem damaligen Erfinder und Eisenbahnpionier Niklaus Riggenbach benannt und auch bei mehreren anderen Zahnradbahnen im Einsatz. Die Rigibahnen verfügen heute über ein bedeutendes Arsenal an historischen Fahrzeugen. Vor einigen Jahren schlossen sich die beiden Bahngesellschaften Vitznau–Rigibahn und Arth–Rigibahn zu einer Bahngesellschaft zusammen.


der Vorstelltiefgangwagen in den Montagehallen der Steck AG
Vorstelltiefgangwagen
Vorstelltiefgangwagen mit Baugruppen der ATP Hydraulik
Vorstelltiefgangwagen mit Baugruppen der ATP Hydraulik
der Vorstelltiefgangwagen kommt bei den Rigi Bahnen zum Einsatz
Tiefgangwagen im Einsatz
Tiefgangwagen im Einsatz
 

Facts

Ort:  Rigi Bahnen, Goldau, CH
Ausführungsdatum: 2016
Lieferumfang:

  • Hydraulik
###SOCIALSHARING###